Städtepartnerschaft Cuxhaven und Hafnarfjördur

Foto:Schlüsselburg

Weihnachtsbaum in Hafnarfjördur

HAFNARFJÖRDUR. Es ist mittlerweile eine schöne Tradition geworden. Immer am 1. Advent wird in der isländischen Partnerstadt Hafnarfjördur der Weihnachtsbaum zum Leuchten gebracht, den Cuxhaven mithilfe der Reederei "Samskip" auf die Insel aus Feuer und Eis gebracht hat.

So war es auch diesmal. Jürgen Donner, 1. Vorsitzender des Partnerschaftsvereins Cuxhaven-Hafnarfjördur, freute sich, rund 300 große und kleine

Isländerinnen und Isländer im Hafen von Hafnarfjördur zum Weihnachtsbaum-Anleuchten begrüßen zu können. Vorher hatten sich die Partnerschaftskomitees zu einer intensiven Sitzung im Café Sufestinn getroffen, um die Planung der Aktivitäten für 2010 zu koordinieren. Geplant sind Besuche von Cuxhavener Jugendlichen, die mit dem Stadtjugendring nach Island reisen, der ATSC will mit Schwimmern, Turnern und Leichtathleten Wettkämpfe bestreiten und zum ersten Mal soll es auch zu einem Handballaustausch mit Jugendlichen des TSV Altenwalde kommen. Donner sprach, ebenso wie der 1. Vorsitzende des isländischen Partnerschaftsvereins Gisli Valdimarsson, von einer lebendigen Partnerschaft, die weiter intensiviert werde. Auch der deutsche Botschafter Dr. Karl-Ulrich Müller freute sich über die engen Beziehungen zwischen beiden Städten. hwi

Quelle:CN-Online

language tool

 
Mai 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3