Städtepartnerschaft Cuxhaven und Hafnarfjördur

Foto:Schlüsselburg

History 2000

Premiere für Linie zwischen Reykjavik und Cuxhaven?

Kühlschiff "Florinda" soll künftig regelmäßig isländischen Fisch bringen

tas. - Zwei sogenannte Paletten-Carrier wurden gestern bei der Cuxhavener Kühlhaus GmbH an der Ostspitze des Neuen Fischereihafens gelöscht und teilweise neu beladen. Erstmals wurde dort neben Frostfisch auch Salzfisch aus Island umgeschlagen. Bestimmt ist die Ware für den südeuropäischen

Markt.Beide Schiffe, die 76 Meter lange "Florinda" und die 86 Meter lange "Lena", sind von Reykjavik gekommen. Die Salzfischladung ist in Cuxhaven von der "Lena" auf die "Florinda" umgeladen worden. Bestimmt ist der Klippfisch für Abnehmer in Frankreich, Spanien und Portugal. Zielhafen ist Vigo. Interessant ist der Umschlag, weil es sich nach Aussage des Geschäftsführers des Cuxhavener Schiffahrtskontors, Karl-Heinz Weichel, um eine Premiere im Frachtverkehr Reykjavik-Cuxhaven handelt, aus der sich eine feste Linie entwickeln könnte.Die "Florinda" soll regelmäßig Frost- und Frischfisch von der isländischen Hauptstadt nach Cuxhaven bringen. Im Gespräch sind auch größere Mengen von frischem Rotbarsch in Kühlcontainern für die Weiterverarbeitung in Cuxhaven und Bremerhaven

Quelle:CN-Online

language tool

 
Februar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 1 2 3 4