Städtepartnerschaft Cuxhaven und Hafnarfjördur

Foto:Schlüsselburg

Amandus-Abendroth- Orchester in Hafnarfjördur,

HAFNARFJÖRDUR. OrchesterDa wächst etwas zusammen, was wirklich zusammen passt. Kürzlich reiste das Orchester des Amandus-Abendroth-Gymnasiums nach Hafnarfjördur, um am 3. Musikaustausch mit der Tonlista Skola teilzunehmen.
Die rund 30 Jugendlichen, die unter der Leitung von Uli Schultz, Friederike Wollny und Sibylle Meister nach Island gereist waren, wurden nach der Ankunft jeweils zu zweit auf isländische Gastfamilien verteilt.
Schon einen Tag später probten die Cuxhavener Jugendlichen gemeinsam mit den isländischen Jugendlichen. Und zwar deutsche und isländische Volkslieder, die für ein Orchester vertont worden sind. Als leitende Akteure waren dabei Armann Helgason, Sigrun Jonsdottir , Ingibörg Thorsteinsdottir, Laufey Petursdottir und Uli Schultz im Einsatz. Neben den sieben isländischen Volksliedern wurden Titel wie „Bunt sind schon die Wälder“, „Winde wehen, Schiffe gehen“, „Wo die Nordseewellen“ oder „Haartleed“, geprobt. Nach den intensiven Proben wurde sich gemeinsam im Schwimmbad erholt.

Am nächsten Tag war eine Wanderung angesagt, die am Leuchtturm Grotta von Reykjavik begann.
Wiederum einen Tag später ging es zum Wasserfall Barnafoss und den heißen Quellen Deildartunguhver. „Es war ein fantastisches Erlebnis, mit Páll zu musizieren, Sigrun startete eine Session mit den Kindern, die ihre Instrumente mitgenommen hatten, und andere spielten auf Pálls Steinen“, berichtete Friedrike Wollny ganz begeistert. Die Schieferplatten, denen von Páll Töne entlockt werden, gab es auch schon im deutschen Fernsehen zu sehen. Und in dem Moment, wo die Jugendlichen aus Cuxhaven und Hafnarfjördur Páll besuchten, drehte ein isländisches Fernsehteam vor Ort. In Reykjavik hatten die Cuxhavener die Gelegenheit, in der Harpa an einer Probe des isländischen Symphonieorchesters teilzunehmen und bekamen eine Backstage-Führung. Anschließend stand ein Besuch des Walmuseums auf dem Programm. Am Mittwoch fand sich unter Mitwirkung von Sigrun dann eine Samba-Gruppe zusammen, die spontan Musik machte. Und dann stand ein besonderer Ausflug auf dem Programm. Auf dem Rücken von Islandpferden ging es in die Wildnis. Eine Erfahrung der anderen Art.

Eine Wanderung zu einem Krater rundete einen erneut rundum gelungenen Tag ab.
Der eigentliche Höhepunkt der Island-Reise stand am vorletzten Besuchstag auf dem Programm. Die gemeinsamen musikalischen Auftritte der Jugendlichen vom AAG Cuxhaven und der Tonlista Skola aus Hafnarfjördur.
27 Aktive aus den Reihen des Amandus-Orchesters und 26 Jugendliche der Tonlista Skola traten gleich zwei Mal unter der Leitung von SpontanArmann zusammen in der großen Halle der Musikschule von Hafnarfjördur auf.Meister
Am Vormittag vor isländischen Schülerinnen und Schülern und am Abend vor einem „normalen“ Publikum. Da wurden auch viele Gesichter entdeckt, die man schon kannte. So ließen es sich Gisli Valdimarsson, der 1. Vorsitzende des Partnerschaftsvereins Hafnarfjördur-Cuxhaven, und seine Gattin Dagbjört nicht nehmen, zusammen mit ihrer Tochter das Konzert zu verfolgen. Auch weitere Mitglieder des isländischen Partnerschaftsvereins wie Ása Maria und Anna-Kristin waren anwesend.
Schon beim 2. Musikaustausch im vergangenen Jahr in Cuxhaven wurde das Projekt „Sounds of Natures“ geboren.
Dieses war bei den fast täglichen Proben auf Island fortgesetzt worden. In die Volkslieder wurden typische Geräusche des Inhaltes eingearbeitet. Das Rauschen des Waldes, das Plätschern des Wassers, nur um Beispiele zu nennen.
Das vierte Treffen ist nun schon in Vorbereitung
Der geneigte Applaus des Publikums zeigte: Die enge Zusammenarbeit der beiden Orchester aus Hafnarfjördur und Cuxhaven hat Früchte getragen.
Friederike Wollny und Uli Schultz sprachen am Ende eines mehr als aufregenden Besuches sofort die Einladung zum vierten gemeinsamen Treffen 2019 in Cuxhaven aus.
Die Städtepartnerschaft zwischen Cuxhaven und Hafnarfjördur blüht auch im 30. Jahr des Bestehens weiter auf. Herwig V. Witthohn

language tool

 
Juni 1973
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok