Städtepartnerschaft Cuxhaven und Hafnarfjördur

Foto:Schlüsselburg

Die Freundschaft weiter zementiert

Delegation des Partnerschaftsvereins besuchte unter Leitung von Wilhelm Eitzen Hafnarfjördur

HAFNARFJÖRDUR. Jede Städte-Partnerschaft von Cuxhaven hat etwas Besonderes zu bieten. Die Kultur, die Menschen, kulinarische Vergnügen. Der Partnerschaftsverein Cuxhaven-Hafnarfjördur ist seit über 28 Jahren fasziniert von der Gastfreundschaft und Herzlichkeit der Menschen, die auf der Insel aus Feuer und Eis leben.

So war es auch beim Besuch einer Delegation vom Partnerschaftsverein Cuxhaven-Hafnarfjördur auf Island. Das Anleuchten des Tannenbaumes, der aus einem Cuxhavener Garten als Geschenk der Stadt Cuxhaven den Weg an die Hafenkante von Hafnarfjördur findet, hat schon eine lange Tradition und ist aus dem jährlichen Veranstaltungsprogramm nicht wegzudenken. Auch in diesem Jahr fand wieder eine

wunderschöne Nordmanntanne, gestiftet vom Ehepaar Dr. Klaus und Dr. Antje Haferkamp am Hafen von Hafnarfjördur ganz in der

Fotos: Witthohn

Nähe der Cuxhavengata („gata“ heißt Pfad, Weg oder Straße) ihren Platz. Und auch 2017 spielte pünktlich am 1. Advent ab 14.45 Uhr die Kapelle der Heilsarmee von Hafnarfjördur auf. Zahlreiche isländische Familien fanden den Weg, um live bei dieser feierlichen Eröffnung dabei zu sein.

Gisli Valdimarsson, Vorsitzender des isländischen Partnerschaftsvereins, begrüßte die Gäste. Er freute sich, den neuen Vorstand des Partnerschaftsvereins
unter Leitung des 1. Vorsitzenden Wilhelm Eitzen begrüßen zu können. Dieser überbrachte die Grüße der Stadt und freute sich, dass die Partnerschaft mit so viel Leben erfüllt ist. Ein Gruß auf Isländisch durfte da natürlich nicht fehlen.

Die Delegation aus Cuxhaven führte zahlreiche Gespräche. Diese dienten nicht nur der Kontaktpflege, sondern auch der Vorbereitung der gemeinsamen Aktivitäten 2018.

80 Isländer werden zur Woche des Sports erwartet

Im Rathaus empfing Bürgermeister Haraldur Haraldsson die Cuxhavener zusammen mit Projektleiter Andri Omarsson. Hier stand das bevorstehende Jubiläum der Partnerstädte vom 6. Bis 10. September 2018 im Vordergrund. Wilhelm Eitzen kündigte eine würdige Veranstaltung in einem schönen Rahmen zum Jubiläum in Cuxhaven an. Er ging auf das auch in der Partnerschaft ereignisreiche Jahr 2017 ein. Die 7. Woche des Sports fand bei FH Hafnarfjördur statt und rund 50 Jugendliche und Betreuer des TSV Altenwalde reisten mit dem Gründer der Woche des Sports, Herwig V. Witthohn, nach Island.

Im nächsten Jahr erwartet der TSV Altenwalde dann insgesamt rund 80 Isländer, darunter rund 45 Jugendliche, zur 8. Woche des Sports.

language tool

 
April 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6