Städtepartnerschaft Cuxhaven und Hafnarfjördur

Foto:Schlüsselburg

2003

Am 13. 9.2003 hatte der Vorstand eine Einladung zum Festakt in der Hafnarborg erhalten.
Es sprachen die Bürgermeister Ludvik Geirsson und Gerd Raulf, sowie die beiden Partnerschaftsvereinsvorsitzenden.
Bei dieser Gelegenheit wurden 4 Ausstellungen eröffnet. Jutta und Bernd Lohmann im Adalsalur,Bildergalerie von Schulkindern in Cux. und Hafn. im Rathaus, Kristbergur Petursson im Sverrissalur und Ingiridur Odinsdottir in der Apoteki.

Bundespräsident Rau enthüllte anlässlich seines Staatsbesuches auf Island den „Gedenkstein“ - eine Skulptur des Hamburger Künstlers Hartmut Wolf in Erinnerung an die erste deutsche protestantische Kirche der Hamburger auf Island in Hafn.

Auf Einladung des Bundespräsidenten begleitet Rolf Peters die Delegation und überreicht im Namen der Partnerschaft € 2.500,00.
Bürgermeister Ludvik Geirsson erhielt vom Bundespräsidenten das „ Große Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland“.
Jonas Gudlaugsson wurde mit dem“ Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland“ ausgezeichnet.

Vom 23. Juni bis 3. Juli besuchten 13 Jugendlichen und 2 Betreuer aus Hafn.. den Tennisclub Schwarz- Weiß und auch zum ersten Mal Cuxhaven.
Der Tennisverbandspräsident Jon Gunnar Gretarsson begleitet die Gruppe. Die Stadt und der Landkreis wurden den Gästen gezeigt.

Im Juni besuchten 34 Lehrkräfte der Vidistadaskoli , unter Leitung von Anna Kristin Johannesdottir ( Vorstandsmitglied) Cuxhavener Schulen, um sich ein Bild vom deutschen Schulsystem zu machen. Frau Eike Braschwitz ( Bleickenschule) hatte diese Begegnung hervorragend vorbereitet und betreut.

Cuxhavener schätzen besonders die Forstarbeiten im „ Cuxhavener Forest“ bei Holmfridur Finnbogadottir. Viele Cuxhavener Delegationen hatten gern Bäume gespendet und gepflanzt.

Vom August bis September arbeiteten die Keramikkünstlerin Sigridur Erla Gudmundsdottir und die Textilkünstlerin Ingiridur Olafsdottir im Künstlerhaus.

Wie auch in den Jahren vorher hatten isl. jugendliche Musiker aus Hafn. im „Jugendsymphonie Elbe-Weser“ mitgespielt. Die hervorragende Leistung war begeisternd und fand große Resonanz.

Isl. und deutsche Jugendliche und junge Erwachsene nutzten immer wieder die Verbindung der Partnerschaft und arbeiten als AU-Pair, in Hotels, auf Bauerhöfen oder im Cuxhaven Forest bei Holmfridur.

language tool

 
August 2067
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok